Dienstag, 24. März 2015

Surprise, surprise......



Urschula hat mir noch ein Kind untergejubelt *g*

Letzte Woche rückte sie mit der Beichte raus......es gäbe da noch einen Jungen......etwas älter als Napoleon II....Vater unbekannt...urgh
Mein Gott.....die Urschel hat den IQ einer Teppichkante.....muß ich schon sagen.
Auf meine Frage wo ihr Sohn denn sei....kamen nur Fragezeichen.....sie hat ihn zur Schule gebracht und einfach nicht mehr abgeholt....keine Ahnung wo er sich jetzt rumtreibt. Kann schon mal passieren wenn man kopflos die Nächte durchsauft.


Gut......wenn du ihn gefunden hast ..... kann er hier wohnen, aber nu is genug.......wenn du mit noch Einem kommt....ziehst  wieder aus.....bin ja nicht die Caritas *g*

Sie hat ihn dann ausfindig gemacht.....200 Kilometer westwärts :o)

Hier ist also der ältere Bruder von Napoleon II......Napoleon I.
Urschula hat es nicht so mit Namen......2 Verschiedene  würden sie komplett überfordern....deswegen hat sie nur Zahlen an die Namen gehängt.

Er irrte  wochenlang in der Gegend rum bis Urschula wieder einfiel.....da war doch noch WAS oder WER
 *g*




Napoleon I ist ein wenig moppeliger als sein Bruder...... die Figur muß wohl vom Vater sein.......aber ansonsten gleichen sie sich wie ein Ei dem Anderen......und er legt  mehr Wert auf Kleidung als sein Bruder.



Ausgangspunkt war wie bei Napoleon II auch eine alte Schaufensterpuppe nur dass er das Fett auf die Hüften bekam, dass ich Urschula abgenommen habe......und die Schuhe sind aus Ton modelliert....man beachte die 22 von Hand geformten Knöpfle!!


Weiters wollte ich ihm auch einen Anzug aus Leinen nähen.....bin aber gescheitert....da reichen meine Grundkenntnisse im Nähen nicht aus.....noch dazu ist Leinen ja ein sehr fester Stoff und dehnt sich nicht wirklich.....also hat er einen gemalten  Anzug bekommen.......pflegeleicht da abwischbar  und natürlich einen Kopf......



und Arme *g*



Leopoldine ist jetzt natürlich komplett aus dem Häuschen...... weil sie nun 2 Spielkameraden hat.......wobei sie ja  hofft, dass sich Einer von den Zweien mehr für sie interessiert....sehr viel mehr und inniger :o)



Auf wem sie eine Auge geworfen hat ist ja offensichtlich.....oder?


Da muß ich jetzt aufpassen.......Leopoldine hat ja auch den Hang zum leichten Mädchen *g*



Damit ich noch in Ruhe zu Ende fotografieren konnte wurde sie dann weggesperrt.....






aber erst am Arm von der Urschel war Ruhe.....das war ihr dann doch zu hoch :o)






Napoleon II freut sich über seinen Bruder....Urschula schmollt vor sich hin.....der Termin für die Kastration ist schon festgelegt  und die Bärenschwuchtel hat Herzerl in den Augen *g*

Familie wieder komplett.....naja nicht ganz........die Halbschwester von Urschula ist auch schon da......die steht aber im neuen Bad :o)


Nächste Woche?

Schau ma durchs Fenster :o)
*g*

Bis Bald!

Sigrid




Kommentare:

  1. :-))))) Ich wollte grad schreiben, da bleibt wohl nur die Unterbindung;-) Sonst musst Du dann bald in den Gartenpavillon ziehen (wobei - so schlimm wär das ja auch wieder nicht;-)
    Ich staune immer wieder, was Du alles schaffst, die Tonschihe sind Dir total gelungen!!!!
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
  2. Sigrid, Du solltest aus dieser wirklich niedlichen Geschichte ein Buch machen. Ich hab Tränen vor lauter Lachen in den Augen. So süüüß, das Ganze. Wer weiß, vielleicht taucht der Mann/Vater von dat Janze ja auch noch auf. Da Urschula ja so vergesslich ist, hat sie einfach vergessen, dass die Kinder von ein und demselben sind ;)))))
    Ganz liebes Grüßle schick ich Dir.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. boah liebe Sigrid, also die Urschula ist ja eine ganz Schlimme!!!
    Zwei Buben hat sie dir einfach so verschwiegen? Da solltest du aber mal ganz ernsthaft mit ihr reden!!!!
    Ansonsten hast du den kleinen Kerl aber sehr liebevoll bei dir aufgenommen :)))
    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
  4. Es ist so wunderbar hier vorbei zu lesen und sich über die Familiengeschichten auf dem laufenden zu halten =D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrid
    Grins, ich dachte ja erst, dass sie dir nun noch den Mann "unterjubeln" wollte.....?aber noch ein KIND!!?? Die würd ich auch auf der Stelle unterbinden und für den Rest des Lebens sollte sie Hausarrest bekommen *gg*. Ich hoffe für dich, dass die Schwester ein nicht ganz so hoffnungsloser Fall ist ;-).
    Schaue nächste Woche gerne wieder.....bis dann.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Hach, Sigridchen, vielleicht gibt es ja noch mehr von diesen vergessesn Kinderchen, hast du mal darüber nachgedacht?! Immerhin ist ja auch nun auch noch die Schwester aufgetaucht ... nee, also dann wird plötzlich die Bude zu klein und zu eng! KÖSTLICH deine Famileinzusammenführung, bin schon gespannt wie es weiter geht! Drückerle vom Rhein, vom Meisje

    AntwortenLöschen
  7. Uiiiiiuiui die vermehren sich ja bei Dir wie die Karnickel ;))))))
    So grandios Deine Geschichten. Wie kommt Frau eigentlich darauf Schuhe aus Ton zu machen ? Sigilein Du bist der Knaller !!! Ich geh jetzt noch mal Deine Knopfstiefel bewundern...Dir noch einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Sigrid!!
    Ihr seid ja auf dem Weg zur Großfamilie ;-)))
    Und wenn Leopoldine nich im Zaum zu halten ist
    ......oh, oh, oh!
    Gib gut Acht auf die immer größer werdende
    Familie!!
    GGGGLG Karin

    AntwortenLöschen
  9. HIlfe, die werden ja immer mehr.... Na, und kein Wunder, dass die sich so benehmen, sind schließlich völlig kopflos, hihi. Leopoldine im Käfig aber, huiii, wie in der Disco die Vortänzerinnen.... es war mal wieder herrlich.
    Alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie gutdass ich wieder mal reinlesen kann. Ich lach mich wieder weg. Köstlicher Sprachtropfen zur Abendstunde. Herrlich!
    Du solltest dir überlegen, ob du nicht so kleine Geschichten machen willst um damit ein Büchlein zu machen. Du bist voll gut! Ach..... natürlich sind deine Werke dazu genial! Ich grüss dich wieder mal herzlich! Bis dann! Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo siggi, hab lieben Danke für die lustige Geschichte, an diesem schwarzen Tag, hätte nicht gedacht das ich heute noch lachen kann.sei lieb gegrüßt , angi

    AntwortenLöschen
  12. Also Liebelein, ich gebe dir den Tipp erst einmal Kindergeld beantragen....da muss doch was drin sein oder?lach....
    Einer schöner wie der andere....du hast wirklich goldene Hände.
    Dicker Drücker und ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrid,
    was für wundersame Vermehrungen doch bei euch so passieren...wenn die Urschel immer mehr anschleppt, dann würde ich langsam mal Miete verlangen... ;) ...aber der vergessene Sohn von Urschel ist ein schmuckes Kerlchen, kein Wunder, dass Leopoldine voll auf ihn abfährt...pass schön auf...nachher hast du noch kopflose Bärenkinder...
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  14. Ähm liebschte Sigrid,
    Du bist Dir doch hoffentlich bewusst, das Du diesen Post hier im INTERNET veröffentlich hast, für jeden sichbar.....was ich damit sagen will....na das es doch nun gut möglich ist, dass sich nun noch weitere Kinder deiner Urschula melden können/werden. Wenn vielleicht nicht direkte Nachkommen, sowie die beiden Napoleone, aber eventuell Enkel und Ur-Enkel!!!!!!!!!
    Ich hoffe Du hast das auch in Betracht gezogen, ansonsten ist dein Auszug in die Laube unvermeidlich ;))))
    Wo sich doch auch bei Leopoldine Frühlingsgefühle zeigen, na da beneide ich Dich doch ausnahmsweise mal NICHT um den ganzen Trubel im Haus ;)))
    Lieber drück ich Dich mal wieder ganz dolle und lass Dir noch ganz, ganz liebschte Grüße hier
    Marlies

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön!!!! ...und liebsten Dank für deine lieben Besuche bei mir! Hab einen feinen Abend! Lieben Gruß isa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrid,
    von Orthopädie zur plastischen Chirurgie und nun zur Gynäkologie - wohin geht denn dieser Weg noch??? Unfassbar - aber toll dieser zweite, kleine Mann!!! Nur: wenn das so weiter geht hast du bald eine königliche Großfamilie bei dir zu Hause :) Da schicke ich dir Prinzessin Frühling jetzt nicht, denn dann kommst du wirklich zu mir und ich würd mich soooo darüber freuen!
    Also dann, fröhliches Hofstaatzüchten o) und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrid,
    das war mal wieder eine köstliche Geschichte! Ich hab mich schlapp gelacht :D Aber jetzt Spass beiseite...jetzt gibt es von mir erstmal ein großes Kompliment für den Napoleon, sieht super aus und die Schühchen ganz große Klasse - mit dem würde ich in dem schicken Anzug glatt mal um die Häuser ziehn...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Nie mehr allein seid ihr nun in euren Haus.
    So viele Personen sind zugezogen und stehen hoffentlich nicht im Wege herum?!
    Helfen sie euch wenigstens bei der Haus- bzw. Gartenarbeit? Vielleicht müssen sie nur ein Gärtnergewand oder eine Schürze umbekommen, dann würden sie euch auch helfen?!!!!

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  19. Also Sigrid... Neee.... Was hab ich hier verpasst... Gut, dass Du bei mir vorbei geschaut und einen lieben Kommentar zu meinen Wattehäschen hinterlassen hast. So bin ich natürlich ganz schnell mal bei Dir vorbeit gehüpft um auch "Guten Tag" zu sagen. Aber Du warst ja soooo fleißig am Bloggen. Gut so. Du hast ja auch soooo viel zu zeigen! Wo fange ich denn an mit dem Schwärmen? Deine "Mitbewohner", die schöne Lady und die beiden Napoleons sind zum Anbeißen. Du hast sie so künstlerisch in die Antike versetzt, dass mir der Mund vor Staunen offen blieb. Vor allem auch hier der Neuankömmling, Napoleon I, hat ja wirklich einen ganz neuen Character bekommen. Wunderbar hast Du das hin gekriegt! Die schöne Dame hat es mir nach wie vor angetan und Dank Deiner netten Anleitung werde ich das Projekt starten sobald ich eine geeignete weniger schöne Dame als Ursprungsobjekt bekomme!
    Auch Deine Decken sind zuckersüß! 20 Stück in drei Jahren? Das ist ja Akkord! Ich hätte auch so gerne eine, aber ich weiß nicht, wie lange ich daran sitzen würde, puh... Da bewundere ich sie lieber bei Dir!
    Zu meinen Wattehäschen. Du musst mal gucken. Ich habe das Tutorial beigefügt, das zeigt, wie sie gewickelt werden. Ich benutze keine "richtige" Watte sondern Streifen von Wattierstoffwatte, womit man Mäntel und Quilts usw. wattiert. Die reisse ich in Streifen und wickle so fest, dass sie nicht mehr fixiert werden müssen, da die einzelnen Fasern irgendwie verhaken. Wenn es gar nicht halten will, nehme ich einen Kleks Heißkleber. Dann "bappt" alles! Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich ruhig. Ich gehe dann jeden Schritt nochmal mit Dir durch!
    So, meine liebe Sigrid, jetzt lese ich mir nochmal jeden einzelnen, so liebevoll lustig geschriebenen Post von Dir durch und mach mich dann so langsam bettfertig. Bin müüüüüde vom Garteln. Bei uns ist Frühling, juhuuuu. Alles Liebe und einen schönen Abend
    Manu

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch und die netten Worte.....freu mich über jeden Buchstaben *g*