Dienstag, 18. November 2014

Doch kein Umbau.....



sondern was ganz Anderes :o)


 
Wenn mich die Einen nicht wollen...... bekommen mich halt die Anderen :o)
 
Anfang November hatte ich Pia aus Holland zu Besuch......dank u Pia voor de mooie foto's :o)
 
Sie hat mein Haus für das JDL Magazin fotografiert....und was soll ich euch sagen......die Bilder wurden abgelehnt.......mein Haus ist nicht schön genug.....zu viele Dinge....zu cosy ?!?!?
I dont know.
 
Die Welt dreht sich für mich aber trotzdem weiter.......:o)
 
 Dann eben ein anderes Magazin.......wo ich zugeben muß.....diese Wohnreportage gefällt mir wahnsinnig gut.....spiegelt sie doch mein Heim so wieder  wie es wirklich  ist......nichts wurde entfernt.....nichts verstellt und verschönt......weil MEINE Bilder genommen wurden.
 
Denn mal ehrlich......manchmal frag ich mich bei den Reportagen schon...."Wohnen die netten Leute wirklich so?"

 


Text von Francesca Cuoghi für Casa Da Sogno

 
Die Bilder von mir in der CASA DA SOGNO sind so wie es ist......mit all seinen Fehlern und vollgerammt mit allerlei Dingen.......so wie ich lebe  und es auch liebe *g*
 
Wenn es jemanden nicht gefällt....ist das nicht mein Problem....ich wohne nicht in einer Koje im Möbelhaus.....und wer meinen Blog liest weiß sowieso wie es bei mir aussieht :o)
 
Authentisch sein ist die Devise!
 
Das witzige daran.......man sieht Räume die es SO nicht mehr gibt......die Anfrage war ja schon im Sommer....inzwischen hat sich sehr viel verändert *g*
Ich bin aber mit Francesca in Kontakt und wer weiß.....vielleicht gibt es ein 2.Mal.

Guckst du!






Ich kann zwar nix lesen, aber es wird schon nicht drin stehen, dass die Möbel alle geklaut  sind und ich deshalb im Knast saß
*g*





 MILLE  GRAZIE FRANCESCA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
 
 
 
Jetzt warte ich, dass Hollywood anruft......vielleicht darf ich einem Star ja mal den Kaffee nachtragen *g*
 
So....nächste Woche gibt es aber den Umbau.....versprochen!!!
 
Bis Bald!
 
Sigrid

Dienstag, 11. November 2014

Wir haben uns .................




einen Wagen gekauft :o)


 
 
Immer im Februar wird unser Auto getauscht........ja ich bekomme immer zu meinem Geburtstag ein neues Auto........das ist zwar toll aber natürlich mühsam mit den Winterreifen da ja seit 1. November Winterreifenpflicht herrscht......und wir nicht jedes Jahr das gleiche Auto haben.
Damit sich jetzt nicht die vielen verschiedenen Reifen stapeln haben wir uns für die Übergangszeit .....bis das Große kommt........ein kleinen Zweitwagen  zugelegt.
Ein Oldtimer Cabrio....wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten.
 
Ok....Autobahn is nich......aber im Stadtverkehr nicht zu übertreffen ......Einparkhilfe braucht man  keine.....er läßt sich in die noch so winzige Lücke schieben.......das Beste daran.....notfalls kann man mit den Öffis heimfahren :o)
 
Bequem ist er nur  wenn man alleine fährt......sitzt man aber zu Zweit merkt man dafür die fehlende Heizung nicht........weil dichtgedrängt :o)
 
Tempomat fehlt auch......zum Beschleunigen reicht ein zarter Klaps mit der Fliegenklatsche auf den Po des Fahrers.
 
Da sich die Kufen  in den Asphalt graben wie eine Egge in die Erde.......liegt er auch super in der Kurve ....ein Spurhalteassistent ist deshalb auch völlig unnötig.
 
  Der Kofferraum ist etwas klein ....wie es halt so ist bei Cabrios :o)
 
Scheinwerfer und Rücklichter bekommt  man gegen Aufpreis.....oder man achtet darauf vor Einbruch der  Dunkelheit daheim zu sein......wir haben die noble Ausführung.
 
Der fehlende Blinker wird mit den Händen ausgeglichen.

 Bremsen?  Braucht man auch keine....eine dicke Schuhsohle reicht......wer bremst verliert.
 
Beim Nächsten hätte ich allerdings gerne einen Allradantrieb.....weil bei  einer leichten Steigung der Fahrer so schnaufende Geräusche von sich gibt und dann in einen Schleichmodus fällt.......der Fahrer wohlgemerkt.....nicht der Wagen *g*
 
Man kann halt nur cruisen.......rasen ist fast unmöglich.......das schont natürlich wiederrum den Geldbeutel....wobei man mit diesem Gefährt leichte Beute für die Polizei ist .....obwohl wenn ich mit der Fliegenklatsche  rumfuchtle und das Steuer übernehme......würden wir auch die Polizei abhängen :o)

UND weil er so klein ist steht er auf unserer Terrasse und nicht am Parkplatz......damit er nicht Richtung Osten abwandert.......dort sind ja Luxuskarossen  sehr beliebt....noch dazu mit der Sonderausstattung :o)
 


Die wichtigsten Eckdaten für die männlichen Leser:

13 PS.......Turbo Diesel  
Von 0 auf 100 in 2 Stunden.....je nachdem wie mein Mann motiviert ist
Zweisitzer.....mit  Holzbank ohne Sitzheizung
 18 Zoll Eisenkufen ohne Gummi
Vorderradantrieb.....mit Schnurzug
Cabrio
 
Hier ist er also.....Marke ANNO .....vom Gebrauchtwagenhändler unseres Vertrauens.....
 
 



g***e Karosse oder?
 


Wir haben natürlich  sämtliches Zubehör was es gibt genommen  :o)
 
Xenon Scheinwerfer.....falls uns doch die Dämmerung überrascht.....
 

 
Winterbereifung.......für optimalen Halt auf der Straße.....

 
typisch für einen Oldtimer.......der  kleine Kofferraum.....
 
 
einen handlichen Gashebel.......
 
 
3Punkt Sicherheitsgurte....
 
 
 
Airbag.......falls uns ein größeres Auto anbumst :o) 
 
 
Natürlich war das Zubehör teurer als der ganze Wagen.....aber Sicherheit geht nun mal vor *g*
 
 
 
So ausgestattet wag ich mich jetzt unter die Großen.....da noch kein Schnee liegt  gibt das sicher tolle Funken am Asphalt :o)
 
Bis Bald!
 
Sigrid
 
 
 Nächste Woche gibt es einen winzig kleinen Umbau zu sehen.....ganz winzig.....ur winzig.....sehr winzig.....fällt fast nicht auf  ....oder ich zeig euch etwas ganz Anderes *g*
 
 

Dienstag, 4. November 2014

Ein etwas anderer Salon *g*

 
 
 Am 18.Oktober war ich bei einer Geschäftseröffnung eingeladen......DANKE an dieser Stelle noch einmal!!!!!!
 
KEIN Laden für allerlei Dekogedöns......sondern ein shabby Friseurladen.....eine Aufhübschzone für Damen in gewohnter Umgebung weil alles Alt eingerichtet....so wie wir es lieben....... natürlich sind auch die Herren herzlich Willkommen....*g*
 
( Ich Schusel hab natürlich vor lauter quatschen und staunen vergessen zu fotografieren......aber Sonja hat mir ihre Bilder zur Verfügung gestellt)
 
 
Sonja ( die Besitzerin) hat einen Teil ihres Hauses geopfert um eben in angenehmer, weißer Atmosphäre den Damen ( +Herren) an die Wolle ( Haare) zu gehen.
 
Schon im Eingangsbereich .....
 
 
 
wird man/frau von dieser alten Madame begrüßt......und man weiß was einem gleich erwartet...:o)
 


 
Also....los geht's!
 
 
Sonja führt ihren Salon alleine und sollte es deshalb zu einem Gedränge kommen, kann man während der Wartezeit.....
 



 
 
es sich  auf alten Sofas und Sesseln......

 
 
 mit shabby Magazinen gemütlich machen......
 

 
 
oder den handgemachten Schmuck von ihr bestaunen, probieren.....und auch kaufen *g*
 



 
 
 
Bevor es ans Haare waschen geht....
stilgerecht mit altem Lavoir.....wird einem der Kopf mit Brunnenwasser übergossen......
 

Scherz.....der Waschplatz ist natürlich der Zeit angepaßt und hat Warmwasser *g*
 
 
 
 Der Frisiertisch war einmal ein  Schreibtisch.......und steht jetzt in der Aufhübschzone......hier werden  bei den Damen aus dem frisch gewaschenem  Haar die Locken gezaubert....bei den Herren die Augenbrauen zur Frisur gemacht.....falls zu wenig Haare da sind ....

*g*



natürlich mit altem Werkzeug......eine Dauerwelle ist mit einem Stromschlag aus diesem antiken Fön in 1Minute erledigt.....je nach Länge der Haare.....eventuell ist ein zweiter  Schlag notwendig.......
 

für den Afrolook sind diverse  Brennstäbe vorhanden  und auch für einen Stufenschnitt sind stumpfe Scheren zur Hand *g*
 
 
Keine Angst.....Sonja rückt euch nicht mit altertümlichen Geräten zu Leibe........

die sind hier nur zur Deko :o)
 
 
Während also die Farbe am Kopf vor sich hin trocknet.......
 

 
kann man eine Tasse Kaffee genießen......Sonja mit einem Schwank aus seinem Leben zu quasseln .....
 
 
 
 oder die vielen Kleinigkeiten entdecken.....









und jetzt mal ehrlich.....die üblichen Friseurläden strotzen ja nur so vor modernem Design.....da sitz ich doch lieber umringt von lauter  alten Möbeln und zauberhafter Deko ......... oder?
 
Es ist als würde man eine Freundin besuchen......man trinkt einen Kaffee .....tratscht ein wenig....und nebenbei sind die Haare schön gemacht........bei diesem schönen Ambiente ist es MIR allerdings  wurscht wie ich danach aussehe.....das sich "wohlfühlen" zählt  :o)
 



 

So....wenn ihr jetzt neugierig geworden seit und  demnächst sowieso eine neue Frisur wollt/ braucht/ gerne hättet.......dann hier die Daten
 
+43 650 555 10 60
 
Sonja freut sich auf euch!!!!
 
Für ALLE die jetzt nicht um die Ecke wohnen.........haltet für die Terminvereinbarung  die Buchung eures Fluges bereit  und vergesst nicht auf ein Zimmer im Hotel
*g*
 
Ich sag an dieser Stelle....herzlichen Dank liebe Sonja.....es war mir ein Volksfest und ich wünsch dir viel Erfolg!!!!!
Auf DASS der weiße Ledersessel in einem Jahr vom vielen benutzen auch shabby ist
 :o)
 
Bis Bald!
 
Sigrid
 

Dienstag, 28. Oktober 2014

Asiatischer Schirm goes shabby......

 
 
oder wie bastel ich mir einen Flanierschirm *g*
 
 
Am letzten Flohmarkt hab ich einen Schirm geschenkt bekommen........einen asiatischen Papierschirm... ....weil ich bei der Dame soviel gekauft hab :o)
Jetzt bin ich ja ein freundliches Mädel.....also hab ich in dankend angenommen......gleichzeitig hat es mir aber die Nackenhaare aufgestellt.......vor 20Jahren hab ich meinen  samt dem asiatischen Zeug entsorgt.....jetzt komm ich wieder mit einem heim.....mein Mann machte Augen so groß wie Teller...."Was macht DER da?"......Zwangsbeglückung *g*
Ich wäre aber nicht ich, wenn ich nicht sofort eine Idee gehabt hätte :o)
 
Also den Schirm aufgespannt und mit Kreidefarbe bepinselt......1x.....
 
 
dann eine Nacht trocknen lassen......der 2. Schritt könnte ein wenig dauern......ich hatte Glück.....in meinem Fundus war eine runde Häkeldecke......habt ihr keine.....ist ein Flohmarktbesuch leider unumgänglich *g*
 
In die Häkeldecke in der Mitte ein Loch schneiden .....
 
 
und an den Spitzen des Schirmes festkleben.....nicht komplett flächig aufkleben.....sonst kann man ihn nicht mehr schließen.....
 
 
in die Mitte hab ich dann noch ein kleines Deckerl geklebt....
 

dann erlegt ihr eine Federboa constrictor.........Tipp am Rande.....macht das im Freien.....das gibt einen mächtigen Saustall.....
 
 
ist die Schlange gerupft.....nehmt ihr die Federn Büschelweise....ich hab immer drei genommen....und klebt sie auf die Spitzen des Schirmes.....
 

zum Schluß hab ich die Häkeldecke an den Rändern noch festgeklebt.......sie war ein wenig zu groß.....

 
und so sieht das Ganze dann abgespannt  und....
 
 
dekoriert liegend aus.....
ein vollkommen unnützes Teil....aber besser als ein chinesischer Schirm in den tiefen des  Kellers :o)
 
 
 
 
Nun....viel Spaß beim Basteln....ich bin mir sicher....der Eine oder Andere hat so einen Schirm auch noch im Keller vergraben *g*
 
Bis Bald!
 
Sigrid

Nächste Woche nehm ich euch mit in einen neuen "Laden"....wenn ihr wollt.....wenn nicht sehen wir uns in 14 Tagen :o)